buch.MACHER buch.SÜDOST FrontpageFeature — 17.03.2012 14:25


von Ariane Missuweit
“Wir sind Masochisten”

500 Euro Hungerlohn für drei Jahre Arbeit an einem Roman: In Kroatien kann niemand vom Schreiben leben, sagt Jung-Autor Franjo Janeš im Interview. Warum er dennoch, neben seiner regulären Arbeit an der Universität Zagreb, zwei Romane verfasst hat? „Weil ich blöd bin“, sagt Janeš. Er sei zwar „Masochist“, aber so könne es doch nicht weitergehen, findet der 30-Jährige.

Und so nutzt er die Leipziger Buchmesse, um auf die Suche nach einem deutschen Verleger für seinen Science-Fiction-Thriller „Formula za kaos“ (Die Formel für das Chaos) zu gehen. Ob er erfolgreich war? Das hören Sie hier im Interview.

1. Herr Janeš, wie lebt es sich als junger Schriftsteller in Kroatien?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

2. Was kann man als kroatischer Autor in Ihrem Heimatland erreichen? Wann ist ein Roman ein Erfolg?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

3. Das klingt ernüchternd. Woher nehmen Sie dann aber Ihre Motivation zu schreiben?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

4. Sie haben im vergangenen Jahr in Kroatien den zweiten Roman veröffentlicht. Der Titel lautet – auf Deutsch übersetzt - ”Die Formel für das Chaos”. Worum geht es?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

5.  Ihr Thema ist also das Wissen oder auch Unwissen der Menschen über ihre eigene Sterblichkeit und die Ängste, die damit verbunden sind. Denken Sie selbst viel über den Tod nach?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

6.  Ihr Roman gleicht einer wilden Fahrt durch das Zagreber Nachtleben, mit vielen bizarren Figuren und komplex miteinander verwobenen Handlungssträngen. Wie gehen Sie vor, wenn sie einen Roman schreiben?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

7. Was erhoffen Sie sich von dem Besuch auf der Leipziger Buchmesse?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

8. Was würde das für Sie bedeuten, wenn Ihr Roman  auf Deutsch übersetzt und verlegt werden würde?

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

Und wie blickt Franjo Janeš seiner Zukunft als Schriftsteller entgegen? Die sei schwarz, sagt er, und nimmt es mit Humor.

Verwandte Beiträge

Share

(0) Readers Comments

Comments are closed.