buch.DIGITAL — 15.03.2012 13:49


von Maximilian Nowroth
Das elektronische Buch – Fluch oder Segen?

Das Buch ist tot, es lebe das eBook? Nun ja, ganz so schnell geht das im Jahr 2012 noch nicht, aber: Viele Literaturwissenschaftler sprechen schon heute von einem „Paradigmenwechsel“ auf dem Buchmarkt: Das elektronische Buch erobert immer mehr Leserherzen. Die Leipziger Buchmesse bietet schon seit dem vergangenen Jahr ein breites Angebot rund um die Digitalisierung.

Wir werden live dabei sein, machen uns im Digitalen Wohnzimmer breit und hören uns im Forum leipzig.liest.digital nach neuen Möglichkeiten für junge Autoren um. Außerdem begleiten wir einen jungen Autor bei seiner Mission für die Buchmesse: endlich einen Verlag für seinen Text finden.

Und nach dem Motto „Legal, illegal, digital?“ zeigen wir, wie Raubkopien dem elektronischen Buchmarkt zu schaffen machen.

Verwandte Beiträge

Share

(0) Readers Comments

Comments are closed.